Und nach diesem will ich meinen Geist ausgießen über alles Fleisch, und eure Söhne und Töchter sollen weissagen, eure Alten sollen Träume haben, und eure Jünglinge sollen Gesichte sehen. Auch will ich zur selben Zeit über Knechte und Mägde meinen Geist ausgießen. Und ich will Wunderzeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut, Feuer und Rauchdampf. Die Sonne soll in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HERRN kommt. Und es soll geschehen: Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden. Joel 3



Hören

Hörbücher


Freiwillige Spende:
Das Prinzip der Morgenrot Musik beruht auf einer freiwilligen Spendenbasis. Jeder darf den Wert eines Werkes für sich selbst bestimmen und nach seinen Möglichkeiten entgelten. Wer kein Geld hat, der braucht auch nichts zahlen!

Hier zur PayPal Spende

oder

Institut: Sparkasse KölnBonn
Kontonummer: 19 29 62 65 94
Bankleitzahl: 370 501 98
IBAN: DE41370501981929626594
BIC-/SWIFT-Code: COLSDE33XXX
Kontoinhaber: Hanno Herbst
Stichwort "Album Name"

_________________________________________________________________



Eingang in "Johannes - das große Evangelium"



Die ersten 5 Kapitel des 1. Bandes. Eine Einführung in das monumentale 10-Bändige "Große Evangelium Johannis". In Seiner Wiederkunft im Wort (das Kommen in den "Wolken des Himmels", Dan.7,13 & Mt.26,64, bedeutet immer das Sich-Offenbaren Gottes) schildert JESUS in Tagebuch ähnlicher Form die Geschehnisse während Seiner 3 Lehr- und Wanderjahre (gem. Ankündigung in Joh.Offb.14,6 & Joh.16,12-14. Das himmlische Jerusalem, das vom Himmel auf die Erde gekommen ist, Jes.2,1-4, sprich: Die reine, unverhüllte Lehre JESU CHRISTI!)

Empfangen von Jakob Lorber
Als Hörbuch produziert und gelesen von Hanno Herbst




Ist es nicht der Wunschtraum eines jeden Christen, möglichst das Ganze über Jesu Erdenwirken zu erfahren?

Da die Evangelien aber mehr oder minder im Rahmen einer historischen Berichterstattung bleiben, muß es auch Propheten geben, die Eingeweihtenwissen vermitteln. So war der Menschheit der Heilige Geist verheißen worden, sie „alles zu lehren und an alles zu erinnern“. Gemäß Joh. 16,12-13 lautete ein bezügliches Wort Jesu an die Jünger: „Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was künftig ist, wird er euch verkünden.“ Eine solche Verkündung aber konnte, wie eh und je, nur Aufgabe der Prophetie sein. So gab es auch in allen Jahrhunderten, angepaßt an den Reifezustand der Menschen, eine solche nachchristliche Einweihung durch das direkte innere Wort.

Das größte Einweihungswissen ging selbstverständlich von Christus selber aus, wie er es im Kreise seiner Jünger auf Erden weitergab. Daß vieles davon unter Schweigegebot stand, bezeugt die Bibel.

Mit dem Hauptwerk Jakob Lorbers „Das Große Evangelium Johannes“ wird uns auf dem Hintergrund des Lebens Jesu die ganze Lehre, die ganze Heilsgeschichte, das Wunder von der Begegnung des Göttlichen mit dem Menschlichen in aller Tiefe erschlossen. Dabei gibt Jesus selbst als Sprecher und Erzähler uns authentische Berichte von seinen Erdentagen.


Eingang in "Johannes - das große Evangelium"
Die ersten 5 Kapitel des 1. Bandes. Eine Einführung in das monumentale 10-Bändige "Große Evangelium Johannis". In Seiner Wiederkunft im Wort schildert JESUS in tagebuch-ähnlicher Form die Geschehnisse während Seiner 3 Lehr- und Wanderjahre.


Spielzeit: 1 Stunde 32 Minuten

01    Vorwort
02    Kapitel 1-1 - Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und Gott war das Wort
03    Kapitel 1-2 - Dasselbe war im Anfang bei Gott
04    Kapitel 1-3 - Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht und ohne dasselbe ist nichts gemacht was gemacht ist
05    Kapitel 1-4 - In ihm war das Leben und das Leben war das Licht der Menschen
06    Kapitel 1-5 - Und das Licht scheinet in der Finsternis und die Finsternis begreift es nicht
07    Kapitel 2-6 - Ein als Johannes inkarnierter hoher Geist zeugt vom Herrn
08    Kapitel 2-7 - Dieser kam als ein Zeuge auf dass er vom Lichte ein Zeugnis gäbe
09    Kapitel 2-8 - Er war nicht das Licht sondern er war nur ein Zeugnis des Lichtes
10    Kapitel 2-9 - Das war das wahrhafte Licht das alle Menschen erleuchtet die in diese Welt kommen
11    Kapitel 2-10 - Es war in der Welt und diese ist durch dasselbe gemacht aber sie erkannte es nicht
12    Kapitel 2-11 - Er kam in Sein Eigentum und die Seinen namen Ihn nicht auf
13    Kapitel 2-12 - Wie viele Ihn aber aufnahmen denen gab Er Macht Kinder Gottes zu werden
14    Kapitel 2-13 - Welche nicht von dem Willen des Fleisches sondern von Gott geboren sind
15    Kapitel 3-14 - Die Menschwerdung des Ewigen Wortes und Johannes des Täufers Zeugnis von Ihm
16    Kapitel 3-15 - Nach mir wird kommen der vor mir gewesen ist denn Er war eher denn ich
17    Kapitel 3-16 - Von Seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade
18    Kapitel 4-17 - Denn das Gesetz ist durch Moses gegeben - die Gnade und Wahrheit ist durch Christus geworden
19    Kapitel 4-18 - Niemand hat Gott je gesehen
20    Kapitel 5-19 - Das Zeugnis Johannis an die Juden
21    Kapitel 5-20-21 - Johannes sagte er sei nicht Christus der verheißene Messias
22    Kapitel 5-22-23 - Ich bin die Stimme eines Rufers in der Wüste und bereite dem Herrn den Weg
23    Kapitel 5-24-25 - Warum taufst du denn so du nicht Christus bist
24    Kapitel 5-26 - Ich taufe nur mit Wasser - Christus aber ist mitten unter euch getreten
25    Kapitel 5-27-28 - Der ist es der nach mir kommt Des ich nicht wert bin
26    Kapitel 5-29 - Das ist Gottes Lamm das der Welt Sünde trägt
27    Kapitel 5-30 - Dieser ist es von dem ich sagte - nach mir kommt ein Mann der vor mir gewesen ist






_________________________________________________________________



Der Tod - Geburt in eine neue Welt


Eine Einführung in die umfassenden Offenbarungen Gottes über das Jenseits

Empfangen von Jakob Lorber
Texte zusammengestellt und bearbeitet von Erhard und Rosi Gaiduk, Andreas und Helga Neth
Als Hörbuch produziert und gelesen von Hanno und Vera Herbst



„Alle Menschen müssen sterben!“
Über diesen Satz hat schon jeder Mensch, mal mehr oder weniger, mit Furcht oder gläubiger Hoffnung nachgedacht und es ist dies für die Allermeisten ein Schreckensgedanke, dem man nur ungern Raum gibt und am liebsten verdrängen möchte.
Den bangen Fragen: „Was erwartet uns drüben?“ oder „Was ist der Himmel und was die Hölle?“ begegnet dieses Hörbuch und führt uns ein in das monumentale Gesamtwerk der Neuoffenbarung Jesu Christi.

Der Tod - Geburt in eine neue Welt
Eine Einführung in die umfassenden Offenbarungen Gottes über das Jenseits


Spielzeit: 3 Stunden 2 Minuten

01    Vorwort    5:10
02    Wo liegt der wahre Reichtum    4:59
03    Ewiges Leben    11:44
04    Kontakt mit dem Jenseits    10:01
05    Grund und Zweck eines leidvollen Todes    9:25
06    Jüngster Tag und Auferstehung des Fleisches    8:49
07    Das Buch des Lebens    1:42
08    Sterben und Erwachen    9:49
09    Örtlichkeit des Jenseits    8:59
10    Liebetaten erschaffen deine jenseitige Welt    9:31
11    Führungen und Lebenszustände im Jenseits 1    12:00
12    Führungen und Lebenszustände im Jenseits 2 - Cäsar    14:43
13    Führungen und Lebenszustände im Jenseits 3    10:29
14    Führungen und Lebenszustände im Jenseits 4    13:20
15    Das Schicksal der Selbstmörder    3:49
16    Die Himmel - Teil 1    5:52
17    Die Himmel - Teil 2    9:27
18    Die Himmel - Teil 3    7:15
19    Die 3 Höllengrade    14:04
20    Der ewige Tod    8:13
21    Was können wir für die armen Seelen tun    1:36





_________________________________________________________________ 
  
Der Prophet Jakob Lorber
verkündet bevorstehende Katastrophen und das wahre Christentum

Lorber-Hörbuch-Reihe, produziert von Hanno Herbst
Kurt Eggenstein - gelesen von Reiner Bellinghausen


Haben Sie schon einmal von der Neu-Offenbarung Gottes gehört? Möchten Sie wissen, wie das Universum aufgebaut ist und wie das Leben entstand. Interessiert es Sie, was JESUS während Seiner 3 Lehr- und Wanderjahre an jedem einzelnen Tag gelehrt und getan hat? Möchten Sie wissen, was auf die Menschheit in den nächsten Jahren, Jahrzehnten und Jahrhunderten alles zukommen wird?
Spektakuläre Dokumentation über die Grundfragen unseres Lebens, die keine Antwort schuldig bleibt. Der Autor vergleicht unter Anderem Erkenntnisse der modernen Wissenschaften, wie: Astronomie, Atomphysik, Andropologie, Archäologie, u.s.w. mit den 150 Jahre alten Aussagen des unbekannten Propheten Jakob Lorber in dessen Neuoffenbarungswerk. Ein spannendes und packendes Hörbuch-Erlebnis.

CD im MP3-Format mit 24 Stunden Spielzeit enthällt alle hier und auf den nächsten Seiten zum Download angebotenen Kurt-Eggenstein-Hörbücher:

Alles Zufall?
Die Zweifel der Wissenschaftler an der Richtigkeit der materialistischen Evolutionstheorie

Apokalypse Endzeit?!
Die Zunahme extremer Naturkatastrophen durch den verursachten Klimawandel

Wissenschaft & Glaube
Beweise für die Existenz Gottes? Die Wissenschaft an der Grenze des Erfahrbaren!

Wie ist "Kirche" von Gott gemeint?
Prophetische Kundgaben über die Zukunft der institutionellen Kirche

Der Erdenweg JESU
Aufhellende und zusätzliche Kundgaben zu den Evangelien

Die "Neu"-Offenbarung Gottes
Von den Kirchen verteufelt und vertuscht?!


_________________________________________________________________ 


Briefwechsel JESU



Briefwechsel zwischen Abgarus Ukkama, Fürst von Edessa und JESUS von Nazareth
Lorber-Hörbuch-Reihe, produziert von Hanno Herbst
Jakob Lorber - gelesen von Reiner Bellinghausen


Ein durch die Geschichtsforschung des Altertums (Eusebius) bekannt gewordenes heilsgeschichtliches Dokument aus der letzten Erdenlebenszeit JESU, das nicht in den Kanon der Heiligen Schrift (Bibel) aufgenommen und 1845/46 durch Jakob Lorber neu geoffenbart wurde. Das hier leuchtende göttliche Licht der Wahrheit ist dasselbe, das wir aus den Evangelien kennen. Einem kleinen Evangelium gleich vermitteln uns diese hier in vollständiger Fassung wiedergegebenen Briefe eine höchst klare und überzeugende Lehre vom allein wahren, zuverlässig zu Gott führenden Heilsweg.

Briefwechsel JESU
Briefwechsel zwischen Abgarus Ukkama, Fürst von Edessa und JESUS von Nazareth

01    Prolog   1:43
02    Erster Brief Des Abgarus An Jesus   2:00
03    Erstes Antwortschreiben Von Jesus   1:58
04    Zweiter Brief Des Abgarus An Jesus   1:45
05    Zweites Antwortschreiben Von Jesus   3:32
06    Dritter Brief Des Abgarus An Jesus   4:49
07    Drittes Antwortschreiben Von Jesus   3:32
08    Vierter Brief Des Abgarus An Jesus   3:18
09    Viertes Antwortschreiben Von Jesus   2:45
10    Fünfter Brief Des Abgarus An Jesus   5:10
11    Fünftes Antwortschreiben Von Jesus   2:39
12    Sechster Brief Des Abgarus An Jesus   3:16
13    Sechstes Antwortschreiben Von Jesus   1:26
14    Siebter Brief Des Abgarus An Jesus   2:00
15    Siebtes Antwortschreiben Von Jesus   5:47
16    Geschichtliche Betrachtung A   5:04
17    Geschichtliche Betrachtung B   4:19
18    Ich Bin Der Weinstock    Hanno Herbst   7:31
19    Nur DU Liebst Mich Wie Ich Bin    Hanno Herbst   3:49
20    Jerusalem    Hanno Herbst   4:57


_________________________________________________________________
  
Jenseits der Schwelle - Sterbeszenen
Lorber-Hörbuch-Reihe, produziert von Hanno Herbst
Jakob Lorber - gelesen von Reiner Bellinghausen


Über die jenseitigen Schicksale der Seelen ist noch immer wenig bekannt, da ja jede Seele entsprechend ihrem Erdenleben zunächst eine ihrem inneren Zustand entsprechende Welt erwartet. Das Sterben des Menschen, sein Übertritt zunächst in eine aus seinen Gefühlen, Begierden und Vorstellungen erschaffene Traumwelt, und seine durch leitende Geister und Engel unterstützte Jenseitsführung werden in teils angenehmer, teils erschreckender Art beschrieben.

Jenseits der Schwelle
Sterbeszenen von Menschen verschiedenster Gesinnung und unterschiedlichsten Standes

01    Vorwort    5:36
02    Ein Hinweis für den Leser   2:16
03    Einleitung    3:53
04    Ein Beruehmter    8:46
05    Ein Gelehrter Teil 1    12:02
06    Ein Gelehrter Teil 2    11:18
07    Ein Reicher    12:41
08    Ein Weiberheld    10:25
09    Ein Modepüppchen    7:57
10    Ein Feldherr    13:03
11    Ein Papst     9:30
12    Ein Minister    13:06
13    Bischof Martin Teil 1    9:09
14    Bischof Martin Teil 2    8:59
15    Bischof Martin Teil 3    12:33
16    Der Arme Teil 1    13:08
17    Der Arme Teil 2    11:05
18    Der Arme Teil 3    13:39
19    Der Arme Teil 4    13:48
20    Der Arme Teil 5    11:27
21    Robert Blum    1:49
22    Das Wiedersehen im Jenseits Teil 1    12:25
23    Das Wiedersehen im Jenseits Teil 2    11:27
24    Das Wiedersehen im Jenseits Teil 3    12:36
25    Ein Jenseitiger Teil 1    6:23
26    Ein Jenseitiger Teil 2    8:07
27    Ein Jenseitiger Teil 3    5:04
28    Gibt es eine Ewige-Verdammnis?    5:34
29    Eine ferne Frage    0:46


_________________________________________________________________

 Die 3 Tage im Tempel


Gespräche des zwölfjährigen Jesus

Lorber-Hörbuch-Reihe, produziert von Hanno Herbst
Jakob Lorber - gelesen von Reiner Bellinghausen


Diese Schrift gibt einen genauen Tatsachenbericht der Vorgänge im Tempel, als der zwölfjährige Jesusknabe drei Tage lang unter den Lehrern und Ältesten weilte und mit ihnen tiefweise Gespräche, namentlich über die Messiasfrage, führte, worüber bei Lukas 2,47 nur knapp berichtet ist: ?Und alle, die ihm zuhörten wunderten sich seines Verstandes und seiner Antworten.

Die 3 Tage im Tempel
Gespräche des zwölfjährigen Jesus

Vorwort
1. Kapitel: Die Sitte der Kinderprüfungen im Tempel zu Jerusalem
2. Kapitel: Der geistreiche Jesusknabe im Tempel. Die Opfergabe des alten Simon. Die Vorfrage. Die Rede des jüngeren Schriftgelehrten
3. Kapitel: Jesu Frage an die Schriftgelehrten: "Wer ist die "Jungfrau" und wer ihr "Sohn"? Die gute Antwort des weisen Schriftgelehrten.
4. Kapitel: Jesu nochmaliges Verlangen, seine Vorfrage über Jesaja 09,05-06 beantwortet zu wissen.
5. Kapitel: Die Rede des Obersten der Synagoge von Bethlehem und Jesu Antwort. Der mißlungene Störungsversuch des alten stolzen Pharisäers
6. Kapitel: Des jungen Leviten gutachtliche Äußerung. Die verächtliche Rede des Hochpriesters über den Zimmermannssohn von Nazareth.
7. Kapitel: Jesu Antwort auf des Hohenpriesters Rede. Von der Mission des Sohnes des Zacharias und von der Wundermacht des Zimmermannssohnes.
8. Kapitel: Die Drohung des Hochpriesters und des römischen Richters strenge Verwahrung dagegen.
9. Kapitel: Jesu Verheißung an den römischen Richter und des Hochpriesers Zorn darüber. Wie der Mensch selbst zum lebendigen Worte Gottes, somit zum Gott werden kann. Die Widerlegung des Hochpriesters durch Jesus mit Hilfe des Volkskatechismus.
10. Kapitel: Jesu Verheißung an den römischen Richter und des Hochpriesers Zorn darüber. Wie der Mensch selbst zum lebendigen Worte Gottes, somit zum Gott werden kann. Die Widerlegung des Hochpriesters durch Jesus mit Hilfe des Volkskatechismus.
11. Kapitel: Die nächtliche Beratung der Templer
12. Kapitel: Der Zusammentritt des Prüfungskollegiums im Sprechsaale am zweiten Tage. Der mißglückte Versuch der Templer
13. Kapitel: Die Fortsetzung der Sitzung. Jesu Frage an die Templer:" Was würdet ihr tun, wenn Ich denn doch der Messias wäre?" Jorams, des Talmudisten, vorsichtige Antwort betreffs des Messias
14. Kapitel: Jesu Zeugnis über sich als den rechten "Raubebald, Eilebeute". Jorams Ansicht: Abwarten und die Zeit entscheiden lassen! Jesu Hinweis auf die Allmacht Gottes in sich. Jorams ablehnende Antwort
15. Kapitel: Allerlei Einwände Jorams und des Oberpriesters gegen die Messianität Jesu und ihre Widerlegung.
16. Kapitel: Die Frage des spottenden Barnabe. Des Herrn rügende Antwort und Gegenfrage. Barnabes Verlegenheit und Abbitte. Das Wunder mit den Eselsohren und dem lebendigen Esel.
17. Kapitel: Das wunderbare Verschwinden des Esels. Das Steinwunder. Des römischen Richters Verwunderung wegen der Wunderkraft Jesu und dessen aufklärende Worte über das Kommen seines Gottesreiches.
18. Kapitel: Jesu Erzählung von den Wundern der 27 Magier in Damaskus. Barnabes Verlegenheit und Erstaunen.
19. Kapitel: Die Erklärung der beiden Worte "Jerusalem" und "Melchisedek" durch Jesus . Die Heilige Schrift als göttliches Wort. Jorams Hinweise auf die Unverständlichkeit der auf den Messias hinweisenden Jesaias-Texte.
20. Kapitel: Die zweite Nacht in der Herberge. Joram und Barnabe auf der Suche nach passenden Jesaiatexten.
21. Kapitel: Der Beginn der Besprechung am dritten Tage. Jorams mißlungener Versuch, das begonnene Thema abzubrechen. Des ausfällig werdenden Oberpriesters Einwurf und dessen Widerlegung durch Jesus.
22. Kapitel: Die anerkennenden Worte des römischen Richters an Jesus und dessen Rede über die Ordnungsgesetze des Staates und über das göttliche Gesetz der Nächstenliebe.
23. Kapitel: Die Verlesung und Erklärung von Jesaias 9, 5-6 durch den römischen Richter.
24. Kapitel: Die Rede Jorams über das Wesen Gottes als Antwort an den römischen Richter.
25. Kapitel: Jesu scharfe Rede an die heuchlerischen Templer als seine ärgsten Gegner. Die Mißbräuche im Tempel.
26. Kapitel: Des Oberpriesters zornige Entgegnung. Jesu Weissagung über die Berufung der Heiden zu Gotteskindern anstelle der Juden und über die Zerstörung des Tempels und Jerusalems. Die Wahrheit über den Tod des Zacharias.
27. Kapitel: Joram erkennt Jesus als Messias an, bittet Ihn um Rat und um die Erklärung von Jesaias 52,14 u. 53,03. Jesu ausführliche Antwort.
28. Kapitel: Jesu Erweis, daß der Tempel und das ganze Land nicht mehr zu reinigen und zu retten sind. Die neue Bundeslade und das 'verfluchte Wasser'.
29. Kapitel: Die hänselnde Frage des Oberpriesters. Jesu abweisende Antwort. Barnabes Bitte um Erklärung von Jesaias 54,04-09, und ihre Erfüllung durch den Herrn.
30. Kapitel: Des Nikodemus Frage nach den Polen der Erde. Jesu Antwort. Der Freundschaftsbund zwischen Nikodemus und Jesus . Mein Namen heißt Jesus Emanuel, und mein Geist heißt Jehova Zebaoth!
31. Kapitel: Die abschließende Rede des römischen Richters. Des Römers Frage nach dem Verbleib der Eltern Jesu und Jesu Aufschluß.
32. Kapitel: Das Eintreffen von Joseph und Maria im Tempel. Der Eltern Frage und des Sohnes Antwort. Die freundliche Unterhaltung des Römers und des Nikodemus mit den Eltern Jesu. Im Palaste des Römers. Die Rückkehr nach Nazareth.

Schlusswort (Anmerkung von Jakob Lorber)    3:10


_________________________________________________________________

Der Paulusbrief an die Gemeinde in Laodizea


Lorber-Hörbuch-Reihe, produziert von Hanno Herbst
Jakob Lorber - gelesen von Reiner Bellinghausen


Der Brief des Paulus an die Christengemeinde in Laodizea (erwähnt in Kol. 4,16) mußte bis heute trotz eifriger Nachforschungen als verloren gelten. Auch dieses verschollene, wichtige Dokument aus der Zeit der jungen Christengemeinden wurde an Jakob Lorber durch inneres Diktat neu gegeben. Paulus, der sich leidenschaftlich für die Reinhaltung des Evangeliums einsetzte, führt in diesem Brief an die Laodizäer scharfe Klage, da sie ähnlich wie die Kolosser aus dem reinen Geistchristentum in ein zeremonielles Kirchenchristentum verfallen waren.

Der Paulusbrief
An die Gemeinde in Laodizea

 Vorwort
 1. Kapitel
 2. Kapitel
 3. Kapitel

Gesamtspielzeit: 47 Minuten



_________________________________________________________________

   
Der Großglockner - Ein Evangelium der Berge

Lorber-Hörbuch-Reihe

Jakob Lorber - gelesen von Hanno Herbst




Dieses kleine Naturevangelium behandelt die natürliche und geistige Bedeutung der Gebirge im großen Haushalt der Natur und gibt vielseitige Aufschlüsse über das Wesen und Walten der Naturgeister in der Bergwelt. Es eröffnet die unsichtbaren Ursachen des sichtbaren Naturgeschehens. Jakob Lorber (1800 - 1864) war ein von Gott Erwählter. Man kann ihn als prophetischen Mystiker bezeichnen, mehr noch ist er christlicher Prophet. Er selbst nannte sich demütig den „Schreibknecht Gottes“. Sein prophetisches Werk, das ihm durch inneres göttliches Diktat mitgeteilt wurde, wird in seiner Bedeutung in unserer Zeit immer mehr erkannt. Das 25bändige Werk schließt alle Fragen auf, die uns über die Heilsgeschichte, ja sogar über die gesamte Schöpfungsgeschichte bewegen. Da wird sowohl die Entstehung wie auch der Aufbau der Welten in ihrem physischen, astralen und geistigen Bereich bis ins kleinste durchleuchtet. Besonders aber erfahren wir alles über das Wesen Gottes, über die Welt der Engel, die jenseitigen Läuterungsstufen der Seelen nach dem irdischen Tod und, im Mittelpunkt stehend, das Wesen des Erlösers Jesu Christi. Das Buch und Hörbuch kann beim Lorber Verlag (www.lorber-verlag.de) bestellt werden. Auf www.hanno-herbst.de gibt es schöne christliche Musik zum kostenlosen Download, und im www.christenforum-deutschland.de gibt's vieles zum lesen, anhören und austauschen...


Der Großglockner
Ein Evangelium der Berge

01    Einleitung - Höret und dann schauet und erfahret    5:26
02    Erstes Kapitel - Der Grossglockner als Gebirgs- und Landesvater    28:02
03    Zweites Kapitel - Die Bedeutung und Entstehung des Eisens    11:56
04    Drittes Kapitel - Die Berge als Regler der Luftströmungen    9:31
05    Viertes Kapitel - Wesen und Ursache des Gletscherlichtes    18:24
06    Fünftes Kapitel - Geistiges und Materielles    11:49
07    Sechstes Kapitel - Geisterkampf in der Natur    16:17
08    Siebtes Kapitel - Wege zur Demütigung und Erziehung der Naturgeister    19:56
09    Achtes Kapitel - Wege zur Besserung der Naturgeister    19:01
10    Neuntes Kapitel - Der geistweckende Einfluss einer Bergbesteigung    13:35
11    Zehntes Kapitel - Die Berge als Liebeprediger und Weisheitspropheten    20:39
12    Elftes Kapitel - Die Stärkung des Gemüts und der Inneren-Sehe in der Bergwelt    21:51
13    Zwölftes Kapitel - Die Berge als Stätten Göttlicher Offenbarung    18:26
14    Dreizehntes Kapitel - Die Berge als Spiegel unseres Innern    17:58


_________________________________________________________________




Freiwillige Spende:
Das Prinzip der Morgenrot Musik beruht auf einer freiwilligen Spendenbasis. Jeder darf den Wert eines Werkes für sich selbst bestimmen und nach seinen Möglichkeiten entgelten. Wer kein Geld hat, der braucht auch nichts zahlen!

Hier zur PayPal Spende

oder

Institut: Sparkasse KölnBonn
Kontonummer: 19 29 62 65 94
Bankleitzahl: 370 501 98
IBAN: DE41370501981929626594
BIC-/SWIFT-Code: COLSDE33XXX
Kontoinhaber: Hanno Herbst
Stichwort "Album Name"

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails